download theme

Bonus for new user http://bet365.artbetting.gr 100% bonus by bet365.

bet365.artbetting.co.uk

A+ A A-

Outcast - Band 2 Featured

outcast band1 back2Outcast
Band 2
Unermesslicher und endloser Zerfall


VÖ:
21.12.2015
Preis: 22,00 €

Autor: Robert Kirkman
Zeichner: Paul Azaceta
Hardcover: 160 Seiten, farbig
Verlag
: Cross Cult

 

 

-   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   

 

outcast band2 pic

 

Auch in dem zweiten Band von Outcast geht es packend und spannend weiter. In „Unermesslicher und endloser Zufall“ wird die Geschichte von Kyle nahtlos weiter erzählt und entführt den Leser von der ersten Seite an in eine stimmungsvolle Welt, in der die düstere Atmosphäre wunderbar projiziert wird.
 

Inhalt 
Im Lichte jüngster Enthüllungen glaubt Kyle, nach und nach Antworten auf seine Fragen zu erhalten und dass sich die Dinge langsam zu einem Gesamtbild zusammenfügen. Doch während sich für ihn dadurch ein neuer Daseinsgrund ergibt, scheint Reverend Andersons Leben in die Brüche zu gehen. Und so muss Kyle schließlich mit ansehen, wie der Reverend eisern darum kämpft, seinen Wert im Angesicht unerbittlicher Niederlagen zu beweisen.

 

Nach und nach erfährt man mehr über Kyles Vergangenheit, seinem Umfeld und die verschiedenen Konstellationen der Charaktere wie Kyle und seine Exfrau Alliosn oder dem Zweiergespann des Reverend und Outcast. Die Sprünge zwischen der Gegenwart und Vergangenheit machen die Geschichte spannend und fesselnd zugleich, die Gefühle und Gefühlsausbrüche der Protagonisten werden wunderbar vermittelt und der Leser wird eine faszinierende Welt geboten.

 

Über den Autoren

Kirkman gründete den Verlag Funk-O-Tron, für den er seine ersten Geschichten schrieb. Hier kam schließlich BATTLE POPE (2000-2002) zur Veröffentlichung, der bereits ein wenig Aufmerksamkeit auf das begnadete Talent dieses Newcomers lenken konnte. Besonders Image Comics verbarg sein Interesse nicht und lief damit 2002 bei Robert Kirkman offene Türen ein – was gleichzeitig das Ende von Funk-O-Tron bedeutete. Aus diesem Verbund entsprangen in kürzester Zeit u. a. SUPERPATRIOT (2002-2007 mit Unterbrechungen) und TECH JACKET (2002-2003), alles Eigenschöpfungen. Dass Kirkman jedoch auch mit etablierten Marken umgehen kann, bewies er von 2003 bis 2010 eindrücklich mit zahlreichen Arbeiten für Marvel, wie etwa bei der Miniserie MASTERS OF THE UNIVERSE: ICONS OF EVIL (2003-2004) zu sehen, die sich auf die Schurken des He-Man-Universums konzentrierte. Den Durchbruch jedoch sollten ihm die eigenen Comicwelten bescheren. Zunächst sorgte die Reihe INVINCIBLE (fortlaufend seit 2003) für eine wachsende Fangemeinde. Zum wahren Comicgott wurde Kirkman aber mit der einen Serie, die im selben Jahr startete und sich mittlerweile als weltweit größter Comicerfolg des vergangenen Jahrzehnts herausgestellt hat: THE WALKING DEAD. Der Wechsel zu Image hatte sich gelohnt! Gerade mal 25 Jahre alt, katapultierte das Zombie-Epos Kirkman in den Comicolymp der westlichen Hemisphäre! Der große Wurf war geglückt und mündete nicht nur darin, dass plötzlich auch Hollywood und TV-Sender an die Tür klopften, sondern in der Gründung eines Imprints im Hause Image, der Robert Kirkman wieder zum Chefherausgeber eines Comicsverlags machte. SKYBOUND ENTERTAINMENT, so der Name des 2010 gegründeten Tochterunternehmens, das sich bis heute vornehmlich um die Produktionen von Robert Kirkman kümmert, war dabei die logische Konsequenz aus der 2008 erfolgten Teilhabe an Image durch Kirkman und vor allem aus der wachsenden Vermarktung von THE WALKING DEAD. Aus einer mutigen Idee war nämlich zwischenzeitlich ein internationales Phänomen unvorstellbarer Größe und Dynamik geworden, das mit der Start der TV-Serie 2010 regelrecht explodierte.

 

Zeichnung und Aufmachung

Die düstere Atmosphäre wird aufgrund des Zeichenstils perfekt eingefangen. Die Mimik und Gestik der einzelnen Charaktere kommen sehr gut zur Geltung und aufgrund der eher dunklen Farben, die gewählt wurden, bekommt die Geschichte seine passende Stimmung. Man verliebt sich auf Anhieb in die Zeichnungen von Paul Azaceta und der Stil unterstreicht die packende Story. Das 16x24 Hardcover-Comic liegt sehr gut in der Hand und ist hochwertig gestaltet worden. Die Qualität ist absolut zufriedenstellend und lässt jedes Fanherz höher schlagen.

Fazit

Um Spoiler zu vermeiden, wollen wir nicht weiter auf die Story eingehen, wer allerdings ein Fan von Horror- und Exorzismusgeschichten ist, wird hier in jedem Fall voll und ganz auf seine Kosten kommen. Kirkman schafft es, eine nervenaufreibende Geschichte zu erschaffen, mit authentischen Charakteren und das mit solch eindrucksvollen Zeichnungen von Paul Azaceta, das man den Comic gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. Wir können das Buch allen jenen, die bereits Band 1 besitzen, nur empfehlen und wer bislang noch nicht auf die Geschichte aufmerksam wurde – zugreifen! Ihr werdet es nicht bereuen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt ebenfalls.

back to top

Login or Register

LOG IN