download theme

Bonus for new user http://bet365.artbetting.gr 100% bonus by bet365.

bet365.artbetting.co.uk

A+ A A-

Im Test: Gears of War 4 Featured

gow4 001
Deckungsgefechte, abwechslungsreiche Gegner, eine geniale Grafik – Gears of War 4 vereint alles, was das Spielerherz begehrt. Was euch genau erwartet und worauf ihr euch freuen könnt, erfahrt ihr unserem Test. 

Story

Die Geschichte setzt 25 Jahre später als sein Vorgänger an. Die Locust sind besiegt und die Menschen auf dem Planeten Sera können in Frieden leben. Doch die Koalition ordentlicher Regierungen – kurz KOR – beginnen sich zu einer Übermacht zu entwickeln, die dafür zur Sorge trägt, dass sich einige Menschen angewidert von der Regierung in sogenannte Outsider-Gruppen abgespalten haben. Doch die Regierung selbst bleibt nicht das einzige Problem der Bevölkerung. Risse in der Erdoberfläche sorgen dafür, dass die Menschen von Monsterstürmen heimgesucht werden, die ohne Erbarmen und Rücksicht alles zerstören. So begeben sich die Outsider im Kampf um wichtige Rohstoffe auf in die KOR-Siedlungen, um Raubzüge zu vollziehen. 

Ihr begleitet die Helden James Dominic Fenix sowie seine Freunde Del Walker und Kait Diaz. Ihr begebt euch auf den Weg zu einer Baustelle, um dort von einer KOR-Siedlung einen Fabrikator zu stehlen, den ihr benötigt, um eine neue Verteidigungsanlage zu bauen. Dort trefft ihr auf mechanische Soldaten der KOR und erhaltet die erste Chance, eure Kampfkünste auszuprobieren. Es dauert nicht lange, und egal, ob altbewährte Fans von Gear of Wars oder Neueinsteiger – das Kampfsystem ist schnell gelernt und sorgt ab sofort für mächtige Unterhaltung. Erst recht, wenn ihr später nicht nur Robotern gegenübersteht, sondern auch beispielsweise ekligen Monstern, die für den einen oder anderen Ekelfaktor sorgen oder sogenannte Juvies, die aus fleischigen Kokons schlüpfen. Nichts für Menschen, die kein Blut sehen können, und zurecht die Freigabe ab 18 Jahren. 

Von der Story selbst wollen wir euch an dieser Stelle nicht zu viel verraten. Sie ist definitiv packend und mitreißend und sorgt auch für den einen oder anderen Überraschungsmoment! 

Gameplay

Das vertraute Gears of War Gameplay wird noch einmal zusätzlich durch dynamische und neue Takedown-Moves verbessert, sowie durch weitere Features erweitert. Neben dem bereits bekannten Lancer bieten neue Waffensysteme noch mehr Möglichkeiten, die Gegner zu bekämpfen. Sowohl Neueinsteiger als auch altbewährte Fans dürften hier voll und ganz auf ihre Kosten kommen. 

Neben Deckungs- und Schusswechseln erhält das Spiel eine gelungene Abwechslung durch humorvolle Dialoge und Zwischensequenzen sowie durch actiongeladene Szenen. 

Weitere Abwechslung bietet der integrierte Horde-Modus. Dort könnt ihr im Solo-Modus Stellung beziehen und sie drei Runden lang gegen anstürmende und immer stärkende werden Gegner verteidigen.

An keiner Stelle kommt also Langeweile auf.

Spielmodi

  • Die eigentliche Kampagne lässt sich sowohl im Einzelmodus als auch lokal im Splitscreen im Koop-Modus spielen
  • Der Horde-Modus Multiplayer-Modus feiert seine Rückkehr! An den unterschiedlichsten Orten könnt ihr mit bis zu fünf Anderen das Spiel in vollen Zügen genießen und immer stärker werdende Wellen von Monstern bezwingen. Hier ist Teamwork und auch Ressourcenmanagement gefragt, um die von den Gegnern losgelassene Energie für den anfangs gestohlenen Fabrikator einzusammeln, die ihr braucht, um beispielsweise Barrieren am Treppenende hochzuziehen. Erfahrungspunkte lassen hier euren Charakter aufsteigen. 

Der Death-Match darf natürlich auch nicht fehlen. 

Grafik und Sound

Das Spiel lebt von schnellen Szenen und der Dynamik, die dank der geschmeidigen 1080p/60 FPS im Multiplayer-Modus gut umgesetzt werden. Die Licht- und Kampfeffekte werden wahnsinnig gut widergegeben. Schade ist nur, dass der Singleplayer-Modus nur mit 1080p / 30 FPS läuft. Dennoch weiß die Grafik auf ganzer Linie zu überzeugen, die Charaktere werden authentisch und detailliert dargestellt und vor allem die Kämpfe sind ein optischer Schmaus. 

Der Sound wird ebenfalls sehr gut über die Lautsprecher gegeben und der Soundtrack weiß erst recht zu überzeugen. Er sorgt für eine spannungsgeladene Atmosphäre und unterstreich die Kämpfe mit actiongeladenen Soundeffekten. Die Synchronsprecher passen hervorragend zu den einzelnen Charakteren und verkörpern die Stimmungen und Emotionen der Figuren sehr gut.

Pro Contra
  • Gute Bildrate
  • Gegner handeln nicht immer intelligent
  • 1080p-Auflösung
  • Kleine grafische Abschwächung in der Solokampagne
  • Gute Licht-, Wetter- und Kampfeffekte
  • Oft lange und überladene Ballerpassagen 
  • Abwechslungsreiches Gameplay
 
  • Gute Integration des Horde-Modus in die Solokampagne
 

09punkteFazit

Sympathische Charaktere, eine gut durchdachte Story, die mit humorvollen Szenen punkten kann und ein geniales Spielsystem: All jenen, die bereits Fans sind oder es noch werden wollen, können wir diesen Titel nur wärmstens ans Herz legen. Euch erwartet ein wahnsinnig guter Multiplayer-Modus und auch die Einzelspielerkampagne kann sich sehen lassen. Ihr werdet voll und ganz auf eure Kosten kommen.

back to top

Login or Register

LOG IN